Umgang mit dem Leopardgecko

Leopardgeckos sind keine Streicheltiere, auch eine gut gemeinte Berührung bedeutet nur Stress für den Gecko. Dennoch gewöhnen sich Leopardgeckos an viele Dinge und werden auch sehr zutraulich. Gerade Jungtiere sind sehr schreckhaft und nervös und sollten nicht auf die Hand genommen werden. Zu schnell ist es passiert und der Gecko hüpft vor Schreck laut kreischend aus der Hand und verschwindet hinter dem nächsten Möbelstück. Versuchen Sie also nicht junge Geckos an sich zu gewöhnen, je grösser sie werden desto ruhiger und gelassener werden sie. Das trifft aber nicht für alle Geckos zu, es wird auch immer welche geben die nervös und hektisch bleiben. Die meisten kommen mit der Zeit aber neugierig an die Scheibe, es könnte ja etwas zu fressen geben! Falls Sie den Gecko einmal aus dem Terrarium nehmen müssen benutzen Sie bei hektischen Tieren am Besten eine kleine Box mit Deckel und schieben Sie den Gecko so in die Box. Bei ruhigeren Tieren greifen Sie vorsichtig unter den Gecko und stellen Sie ihn schnell auf Ihre andere Hand. Die Geckos mögen es überhaupt nicht wenn sie keinen Boden unter den Füssen haben. Versuchen Sie einen nervösen Gecko lieber nicht von Hand einzufangen, zu schnell erwischen Sie ihn schlecht und er wirft evtl. den Schwanz ab oder er beisst kräftig und schmerzhaft zu.